Pressemitteilung DSR 13.11.18

Neutralität der Stiftung Warentest bei Spendenberichterstattung noch gegeben?

13.11.2018

Berlin, 13. November 2018 – In der aktuellen Dezemberausgabe hat die Zeitschrift Finanztest der Stiftung Warentest die Seriosität der drei maßgeblichen Spendenbündnisse in ARD und ZDF untersucht. Mit der „Aktion Deutschland Hilft“, dem „Bündnis Entwicklung Hilft“ sowie dem „Aktionsbündnis Katastrophenhilfe“ finden sich jeweils viele Hilfsorganisationen zusammen, die Spendengelder einwerben. Viele lassen sich vom DZI prüfen, einige jedoch auch vom Deutschen Spendenrat e.V. Darüber enthält der Artikel jedoch keine Angaben. Könnte die Mitgliedschaft der Stiftung Warentest im Stiftungsbeirat des DZI damit im Zusammenhang stehen?

Spendende sollen sich darauf verlassen können, dass ihr Geld auch an der richtigen Stelle ankommt. Es ist daher besonders wichtig, dass alle Teile der Spendenkette transparent arbeiten. Eine klare Empfehlung von Finanztest erfolgt jedoch nur für das „Bündnis Entwicklung Hilft“ (ARD) sowie „Aktionsbündnis Katastrophenhilfe“ (ZDF), weil die Mitglieder der beiden Bündnisse mit dem Siegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI) ausgezeichnet sind. Beim dritten Bündnis, „Aktion Deutschland Hilft“, lassen sich nur 4 von 13 Mitglieds-Organisationen vom DZI prüfen, wie sie mit erhaltenen Geldern umgehen. Der Artikel verschweigt jedoch, dass dafür die Mehrheit der dort genannten Mitglieder, wie z.B. der Arbeiter-Samariter-Bund, AWO International oder CARE Deutschland, das Spendenzertifikat des Deutschen Spendenrats e.V. inne haben.

Der Deutsche Spendenrat e.V. nimmt seit 2017 eine sukzessive Prüfung seiner Mitglieder vor. Er überprüft damit eine zweckgerichtete, wirtschaftliche und sparsame Mittelverwendung der Spenden- und Fördergelder. Das Spendenzertifikat des Deutschen Spendenrats e.V. ist das einzige Prüfverfahren in Deutschland, bei dem Wirtschaftsprüfer die Qualitätskontrolle übernehmen. Zudem verschweigt der Bericht, dass Bundes- und Landesbehörden sowie die ARD als öffentlich-rechtliche Medien- und Rundfunkanstalt das Spendenzertifikat des Deutschen Spendenrats e.V. wie auch das DZI Siegel zur Voraussetzung machen, um finanzielle Förderung zu erhalten, bzw. im Fernsehen genannt zu werden.


PRESSEKONTAKT

Deutscher Spendenrat e.V.
Daniela Geue
Fabeckstraße 55
14195 Berlin
Telefon: +49(0) 30 467 05 200
Telefax: +49(0) 30 467 05 202
Mobil: +49(0) 170 24 154 36
E-Mail: info@spendenrat.de
www.spendenrat.de